Die Universitäts-Frauenklinik in Tübingen wurde vom renommierten Nachrichtenmagazin „Newsweek“ als eine der führenden Frauenkliniken weltweit ausgezeichnet. Im Fachbereich „Gynäkologie und Geburtshilfe“ sicherte sich die Klinik global den vierten Platz und setzte sich innerhalb der EU an die Spitze.

Mit beeindruckenden Zahlen kann die Tübinger Klinik aufwarten: Jährlich erblicken hier über 3.500 Kinder das Licht der Welt, nahezu 10.000 operative Eingriffe, beispielsweise bei Eierstock- oder Gebärmutterhalskrebs, werden erfolgreich durchgeführt, und über 120 stationäre Betten stehen zur Verfügung. Diese Zahlen machen die Klinik nicht nur zu einem Top-Performer im internationalen Vergleich, sondern auch zu einer der größten Einrichtungen Europas.

Für die Rangliste wurden weltweit zehntausend Experten aus dem Gesundheitswesen befragt. Neben den Zertifizierungen der einzelnen Einrichtungen flossen in die Bewertung auch Patientenberichte vor und nach der Behandlung mit ein. Das Ranking basiert auf 3 Säulen: Expertenempfehlungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen und Patient Reported Outcome Measures. Professor Sara Brucker, Ärztliche Direktorin der Universitäts-Frauenklinik, äußerte sich erfreut: „Die Auszeichnung als eine der weltweit besten Kliniken für Gynäkologie und Geburtshilfe erfüllt uns mit großem Stolz. All unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben zu diesem Erfolg beigetragen. Für unsere Patientinnen werden wir auch weiterhin Spitzenleistungen erbringen und Maßstäbe setzen.“